Müntzers Land

Collagen aus einem deutschen Abseits

Radio documentary

2014

Catalogue number : 53

Theologe, Apokalyptiker, Bauernführer: Thomas Müntzer (1489-1525) stritt als radikaler Reformator zunächst rhetorisch für Luther, dann mit Gewalt gegen ihn und die Fürsten. Das bezahlte Müntzer schliesslich mit dem Leben.

Der italienische Klangkünstler Alessandro Bosetti bereiste Müntzers Land um Allstedt, Mühlhausen, Frankenhausen und Heldrungen. Diese kulturträchtige Landschaft der Reformation ist heute von Wegzug und Armut bedroht. Bosetti lässt sich an der Thüringer Pforte nieder und durchstreift Kyffhäuser und Unstruttal – mit wachen Ohren, offenem Mikrofon und mit der Neugier eines Autors, der sensibel ist für Sprache, Dialekt und Mentalität. Aus seinen Aufnahmen und aus historischem Material collagiert er ein Müntzer-Porträt, das zugleich vom Bildermachen erzählt und davon, wie ein nur bruchstückhaft überliefertes Leben mit Legendärem aufgefüllt wurde.

[sound_iframe_sc]

Produktion: MDR 2014 – Dauer: 54′

© Alessandro Bosetti / 2021